IDJM 2014

1. Platz: Friese, Sichert

2. Platz: Ausborm, Habedank

3. Platz: Paetzholdt, Vogelsang

Ergebnisliste

JEM 2014

1. Platz: Dreyer, Wernicke

2. Platz: Uerlichs, Bünten

3. Platz: Billerbeck, Raithel

Ergebnisliste

IDM 2014

1. Platz: Pingel-Heldt, Heldt

2. Platz: Höft, Riek

3. Platz: Merten, Mohns

Ergebnisliste

Ranglisten 2014

Weitere Links zu den Ranglistenregatten findet ihr hier.

 

 

Aktuelles:

12.09.

Bericht IDM Schwerin 2014

Internationale Deutsche Meisterschaft der Piraten und Ixylons

auf dem Schweriner See vom 27.08. – 31.08.2014

Schwerin mit seinem herrlichen Segelrevier war irgendwann mal wieder dran Meisterschaften der Piraten durchzuführen. Da in dieser Bootsklasse leider in den letzten Jahren bei Meisterschaften sinkende Teilnehmerzahlen zu verzeichnen waren, nahm zu Beginn des Jahres 2013 die Idee Gestalt an, die Deutschen Meisterschaften der  Bootsklassen Pirat und Ixylon als gemeinsame Veranstaltung durchzuführen. Als Ausrichter stellte sich der regatta- und meisterschaftserfahrene Schweriner Yachtclub (SYC) zur Verfügung. Für die gemeinsame Ausrichtung dieser Meisterschaft spielten nicht zuletzt Kostengründe eine Rolle.  Nach der Kontaktaufnahme mit den Klassenvereinigungen erhielten wir schnell den Zuschlag und sofort wurde mit der Feinplanung begonnen. Als Cheforganisator fungierte Ekkehard Schulz von SYC und verteilte die Aufgaben, das Team war voll motiviert. Für mich war klar, dass ich mich hauptsächlich um die Sponsoren kümmern würde. Ich war überrascht und erfreut, dass ich so viele Sponsoren gewinnen konnte und diese vor allen Dingen aus den Reihen der Aktiven und späteren Teilnehmern der IDM.

Schon an dieser Stelle möchte ich mich bei allen Sponsoren, Helfern, Organisatoren, Schiedsrichtern, der Wettfahrtleitung und dem Schweriner Yacht Club recht herzlich für eine tolle IDM 2014 bedanken.

Die Meisterschaften waren von Mittwoch (27.08.2014) bis Sonntag (31,08.2014) ausgeschrieben. Viele Teilnehmer reisten schon am Dienstag (26.08.2014) an, um sich die schöne Stadt Schwerin mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten anzusehen (aber auch um sich die schönsten Zeltplätze zu sichern ;)).

Am Mittwoch begann ab 11:00 Uhr die Anmeldung und die obligatorische, dieses Mal unklompizierte aber korrekte Vermessung.

Zur Freude aller beteiligten Piraten gab es noch eine Bootstaufe unserer Österreichischen Segelfreunde Alexander und Gloria Lehner (AUT 7). Anschließend gaben sie ein Fass Freibier aus.

Um 19:00 Uhr wurden dann die Internationalen Deutschen Meisterschaften 2014 der Piraten und Ixylons eröffnet. Nach einer prägnanten kurzen Eröffnungsrede wurde das leckere Büffet mit Freigetränken bis 23:00 Uhr eröffnet. Es wurde an diesem Abend ordentlich Segelgarn gesponnen und so manch leckeres Bier getrunken.

Im Vorfeld wurde ordentlich gejammert wegen des vermeintlich „hohen Startgeldes“ und der  Standgebühren für Wohnmobile und Zelte. Mir ist von vielen Teilnehmern bestätigt worden, dass eine Veranstaltung auf diesem Niveau halt Geld kostet, Kosten steigen, Lohntüten mitunter auch, und sie es auch gerne gezahlt haben für eine tolle Veranstaltung. Wir segeln ein Zweimannboot und zu anderen Veranstaltungen hat man hohe Kosten auch in Kauf genommen.

Weiterlesen: Bericht IDM Schwerin 2014

12.09.

Bericht Fallbeil 2014

Auch Anfang September zeigte sich der diesjährige Sommer von seiner besten Seite, nur am Wind, den wir Segler ja brauchen, haperte es mächtig. So konnte bspw. nur am Samstag bei traumhaften 23°C und strak drehenden Winden gesegelt werden. In unserer Bootsklasse gingen immerhin 17 Boote an den Start, wovon auch viele Jugendlich dabei waren, was ich sehr begrüßte. Denn immerhin fanden ja an diesem Weekend parallel auch eine Regatta in Strande und in Teterow statt, die ähnliche Startzahlen aufzu weisen hatten. Das erste Rennen, was sich vom Wind her dann doch noch ganz gut entwickelte, konnte Sascha mit Roderic ganz klar für sich entscheiden, zweiter wurde Piraten-Josi Simone mit Leihvorschoter Schicki aus der Ixylonklasse und dritter Oli Melzer mit Vanessa.

Weiterlesen: Bericht Fallbeil 2014

12.09.

Beitragseinzug 2014

Der Piraten-Mitgliedseinzug erfolgt im Rahmen des SEPA

Lastschrift-Verfahren zum  18.9.2014

10.09.

45. Schwielochsee Pokalregatta, 2014

Schwielochsee Pokalregatta 2014Die Stille am Sonntagabend am See und im Verein, sie fiel sofort allen Clubmitgliedern auf. Sie fiel deshalb so deutlich auf, da zwei Tage lang ca. 500 fröhliche Segler, Betreuer und Freunde im Segelclub Schwielochsee (SCS) zu Gast waren und sich scheinbar wohlfühlten. Somit waren ca. viermal so viele Gäste zur diesjährigen Schwielochsee Pokalregatta gekommen, wie der SCS Mitglieder hat. Unter den vielen Bootsklassen gibt es eine besonders Schöne. Ihr ahnt es schon, genau die Piratenklasse. Gleichwohl die Jugendbootklassen Opti, Laser und 420er das Bild am Schwielochsee dominieren, so stechen die schönen Holzdecks der Knickspanten immer wieder hervor. Interessant zu sehen, wie die Teenager immer an den Piraten vorbeigehen und etwas abschätzig auf diese lahmen „Panzer“ schauen und doch immer ein Hand über das schöne Deck streifen lassen. Ja es gibt eben doch mehr als reines GFK mit grauweißer Gelcoat! So gesehen ist dieser sprichwörtliche Berührungspunkt zwischen der Seglerjugend und dem Pirat eine gute Werbung für die Piratenklasse. Daher Flagge zeigen am Schwielochsee. Dieses Jahr folgten diesem Ruf 15 Besatzungen. Das ist unter Berücksichtigung der allgemein sinkenden Meldezahlen in soweit erfreulich, da zur gleichen Zeit die Deutsche Meisterschaft in Schwerin stattfand. - An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die neuen Deutschen Meister Ines und Hapo. Macht weiter so, Ihr seid ein schönes Vorbild wie schnelles und erfolgreiches Segeln über Jahre mit Leidenschaft betrieben werden kann. Paul auch an Dich sorbische Glückwünsche zum dritten Platz auf heimischen Revier. Jetzt kannst Du nächste Jahr wieder zu uns an den Schwielochseesee kommen. – Somit gingen dieses Jahr vornehmlich brandenburgische und sächsische Piraten an den Start, die nicht zur Meisterschaft waren. Wo sind eigentlich immer die Berliner Piraten? Seit Jahren sieht man euch nur sehr selten. Björn hast Du eine Idee? Eine kleine Motivation: Der schöne Schwielochsee liegt nur ca. 100 km südlich von Berlin und ist Brandenburgs größter Binnensee. Also gar nicht so weit weg und segeln (und feiern) kann man dort auch. Fragt mal die Altvorderen.

Weiterlesen: 45. Schwielochsee Pokalregatta, 2014

09.09.

61. Teterower Herbstregatta

Herbstregatta

Am 06.09.2014 fand wieder unsere traditionelle Teterower Herbstregatta statt. Da wir (Ludger & Thomas) durch einen ungewöhnlichen Glücksfall Berichtschreiber geworden sind, werden wir uns nun dieser Aufgabe stellen.

Wir reisten Samstagfrüh in Teterow an. Das Gelände des SSVET erwachte allmählich zum Leben. Die ersten Segler bauten ihre Boote auf und wir entschlossen uns, erst mal zum Frühstücken und Kaffee trinken. Dann machten auch wir uns an die Arbeit. Um 09.30 Uhr eröffnete der Vorsitzende des SSVET, Landesobmann und Wettfahrtleiter Marko Monegel, die Veranstaltung. Marko entschloss sich, alle vier Wettfahrten am Samstag durchzuführen, da der Wetterbericht für Sonntag keinen Wind und Gewitter angekündigt hatte. Gesagt, getan!

Wir legten ab und machten uns auf den Weg zur Regattabahn. Einige Segler ließen sich bis dahin schleppen und da das Abschleppen auf die Regattabahn bekanntlich Unglück bringt, ließen wir davon ab. (… und es sollte ich auch bewahrheiten.)

Zu ersten Wettfahrt war der Teterower See spiegelblank, sodass der Wettfahrtleiter erst mal den AP-Wimpel setzen musste (Startverschiebung). Nach etwa einer Stunde baute sich eine konstante Windrichtung mit 2 Bft. Auf, sodass der erste Start erfolgte. Es wurde ein Olympischer Kurs mit Zusatzdreieck gesegelt. Wir starteten am Startschiff und fuhren nach rechts raus, was die richtige Entscheidung für uns war, denn wir erreichten als Dritter die erste Bahnmarke und segelten den Kurs weiter ab. Unsere Position konnten wir weiter ausbauen, sodass wir als Zweiter nach GER 4434 Ines Pingel-Heldt/Thomas Heldt gefolgt von GER 4336 Udo Müncheberg/Eberhard Steffen ins Ziel kamen.

Weiterlesen: 61. Teterower Herbstregatta

03.09.

IDM 2014

Wir gratulieren den Sieger der Internationalen Deutschen Meisterschaft 2014.

 

IDM 2014 1

IDM 2014 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19.08.

Ausschreibung Teterower Herbstregatta 2014

Teterower Herbstregatta 2014Die diesjährige 61. Teterower Herbstregatta findet am ersten September Wochenende am 06. und 07. September auf dem Teterower Vereinsgelände statt. Neben den tollen Segelbedingungen erwarten euch wieder ein leckeres Mittagessen auf der Burgwallinsel, Anlegebier und ein leckeres Abendbrot. Zur Abendstunde heizt uns dann ein DJ ordentlich ein. 

 

Alle weiteren Informationen könnt ihr aus der Ausschreibung entnehmen.

 

Melden könnt ihr über Raceofice.org.

 

P.S. entgegen dem allgemeinen Trend, wurde das Startgeld von 30€ auf 25€ gesenkt. 

19.08.

Junioren Euro in Hamburg

Diese Veranstaltung war im Vorfeld schon vielim Gespräch in unserem Umfeld und zwischen uns.

Dementsprechend war die Vorfreude groß und die Meldeliste wurde oft kontrolliert. Am Ende durften wir uns auf über 50 Boote freuen aus verschiedenen Nationen . Besonders im Gespräch bei uns war Lukas Feuerherdt und sein Vorschoter, da wir sein Namen aus der Laserklasse kannten und ihn unterschiedlich einschätzen. Lukas war cool das du da warst.

Von der Anreise können wir jetzt nicht viel berichten, da wir so gut wie keine hatten und das Glück hatten bei Julius schlafen zu können.

Freitagabend kamen die ersten anderen Teams aus Aachen und Berlin. Eine kleine Kieztour stand also auf dem Programm und die motivierten Teams schafften es tatsächlich am Samstagmorgen noch aufs Wasser für eine kleine Trainingseinheit oder den Kopf etwas freizupusten.

Einigen hat das ganze so gut gefallen, dass sie Samstagabend direkt wieder los sind um Hamburg unsicher zu machen.

Am Sonntag gabs für einige Teilnehmer noch die Schlammtaufe auf Sherryiland, „das macht schnell“, war die sinnfreie Begründung. Der Aberglaube der Segler machte dann eine super Schlammschlacht möglich.

Die Vermessung am Samstag und Sonntag brachte alle mehr oder weniger problemlos hinter sich und die JEM konnte am Sonntagabend eröffnet werden.

Weiterlesen: Junioren Euro in Hamburg

18.08.

Bericht Föhrer Piratencup 2014

Nach der Junioren-Europameisterschaft in Hamburg ging es für viele Crews darum, die Zelte abzubrechen und nach Dagebüll zu reisen.

Julius und ich hatten eigentlich einen ähnlichen Plan gehabt, allerdings hat sich Julius gekonnt außer Gefecht gesetzt am Donnerstagabend und musste zum Doktor . Der bestätigte Buntes Diagnose des Kapselrisses im Finger und damit war an Segeln nicht zu denken.

Glücklicherweise hatte Jonke so etwas geahnt und die Hängehose in den geplanten Pärchenurlaub eingeschmuggelt. 

In Dagebüll verlief alles seinen gewohnten Gang und die Schiffe wurden auf die Fähren nach Wyk auf Föhr verladen.

Bei dem traditionellen Überfahrtsbier machte sich der Vorabend noch bemerkbar und das Pils musste dem Radler weichen.

Natürlich war die Vollverpflegung wieder vom Feinsten und bei  der Aiolisoße wurde am Freitag kräftig zugeschlagen, so dass sich die Teilnehmer nichts nachstanden. 

Über die Nacht hatte der Wind kräftig zugelegt und einige Zelte mussten neu befestigt werden.

Nach dem ersten Blick über den Deich stand fest, dass nicht gestartet werden kann und so wurde mit der Vermessung für die folgende IDJM begonnen.

Abends gab es den fast schon traditionellen und immer wieder leckeren Schweinebraten mit brauner Soße und Kartoffelgratin.

Aufgrund eines Feuerwerkes im Rahmen eines Festes der Insel Föhr, mussten wir unsere Boote kurz umparken. Dennoch entschädigte das halbstündige Feuerwerk diesen Aufwand ausreichend, obwohl der gewünschte Schlussknall mit der Explosion des Bootes ausblieb.

Mit einem Geburtstagsständchen von Bunte für das Geburtstagskind Anton endetete der Abend nach und nach. An dieser Stelle noch einmal Glückwunsch!!!

Weiterlesen: Bericht Föhrer Piratencup 2014

23.07.

Bericht Hamburger Meisterschaft 2014

Die erste Frage, die sich schon vor dem Wochenende allen Teilnehmern stellte, war: Wo bleiben die Meldungen? 2 offizielle Hamburger Boote ließen sich dann jedoch doch noch bis Meldeschluss finden, um eine Ranglistenregatta mit letztendlich zehn bescheidenen Booten durchzuführen.

Tidenbedingt begann der Segeltag bei exzellenten 3-4 Beaufort und Sonne pur bereits am Samstag um 08:40 Uhr. Die junge Wettfahrleitung legte einen schönen Kurs aus, so dass wir vier Wettfahrten durchführen konnten, die Svenja und Butze souverän gewannen. An Land angekommen, gab es Grillgut und Bier mit der anschließenden Auslaufparade der „Queen Mary II“.

Am nächsten Morgen wehte der Wind etwas stärker, die Sonne schien weiterhin und ein Urgestein der Piraten in Person von Frank Schönfeldt gesellte sich auch noch zum Segeln dazu. Nachdem die beiden letzten Wettfahrten durchgeführt waren, gab es bei der Siegerehrung noch einen schönen Silberpokal für die ersten fünf Boote. Gewonnen haben Svenja und Butze, gefolgt von Marc und Anne und schließlich uns.

Resümierend bleibt zu sagen, dass es wirklich schade ist, bei einer solchen Regatta nur mit 10 Booten zu segeln. Vorbildlich hervorzuheben ist, dass sich Teams aus Berlin, Münster und sogar München(!!) auf den langen Weg gemacht haben.  Natürlich ist der Termin ferienbedingt evtl. ein bisschen unpassend, jedoch können sich nun wirklich mehr Teams aus Hamburg & Wedel, aber auch von weiter entfernt aufraffen, um eine solch schöne Regatta nicht zu verpassen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ihr segelt in der schönsten Stadt der Welt, vor einer traumhaften Kulisse, es gibt Grillgut und Bier, das Meldegeld ist nicht hoch, die Wettfahrtleitung ist top und der Ranglistenfaktor mit 1,2 ist auch nicht zu verachten.

 

Also makert Euch diesen Termin an und seid im nächsten Jahr dabei. Wir werden es auf jeden Fall wieder tun.

 

Viele Grüße

Hauke & Jakob

GER 4364 - Stelzbock

Piraten - Status

75 Jahre Pirat

Information zur 75 Jahre Pirat Veranstaltung findet ihr unter:

http://75-jahre-pirat.de/de/

Besucher & Piraten

7 Gastpiraten sind hier
keine Piraten online...

Jugendpirat

Die Klassenvereinigung der Piraten stellt für die Saison 2014 ein Werft neuen Piraten für Jugendliche Ein- und Umsteiger in die Piratenklasse zur Verfügung. Die maximalen Kosten belaufen sich auf 500€ für die Versicherung. Des  Weiteren wünscht sich die KV, dass ihr an min. 6 Ranglistenregatten teilnehmt.

Also richtet eure aussagekräftige Bewerbung schnell an die Geschäftstelle oder verwendet das 

BewerbungsformularWeitere Infos findet Ihr hier.

Holzpirat.org

Für Holzbootinteressierte unter euch gibt es auch noch eine weitere tolle Piratenseite: www.holzpirat.org

Das könnte dich interessen

Piraten zeigen Flagge

gross (100 x 150 cm) - 20 Euro
klein (40 x 60 cm) - 10 Euro
Dreieckswimpel (40 x 25 cm) - 7,50 Euro

zum Bestellformular

Moderne Piraten sparen

Durch die Partnerprogramme auf unserer Homepage könnt ihr die Vorteile des Online-Einkaufs nutzen und gleichzeitig die Piraten Klassenvereinigung unterstützen.

Wenn ihr über unsere Internet-Seite bei den unten aufgeführten Shops einkauft, dann bekommt die KV einen prozentualen Anteil des Kaufpreises gutgeschrieben. Ihr zahlt jedoch keinen Pfennig extra!!!  

amazon

segelservice

Piraten Linkempfehlung

Unsere neue Internetseite ist online. Das Design und die Umsetzung wurde durch die Medienagentur Nils Warkentin realisiert. www.nilswarkentin.de